Bauarten -
Granittreppen im Fokus

Bauarten von Granittreppen

Granittreppen können im Innen- und Außenbereich ihre Verwendung finden. Wie bei den bekannten Holztreppen, gibt es auch bei den Granittreppen verschiedene Bauarten und Bauweisen. Am häufigsten werden Betontreppen, bzw. Stahlbetontreppen aus Betonfertigteilen mit Granit veredelt. Auch offene Treppen, wie die freitragende Treppe, die auch unter dem Namen Bolzentreppe bekannt ist, sowie Spindeltreppen und Wangentreppen können mit Treppenstufen aus Granit ausgestattet werden. Wir möchten Ihnen hier einen kleinen Überblick über die Bauarten von Granittreppen geben.

Die Betontreppe mit Treppenstufen aus Granit

Granittreppe Betontreppe Granit verkleiden

Betontreppen bestehen, wie der Name schon sagt aus Beton. Für den Aubau einer Betontreppe werden häufig Stahlmatten genutzt, die mit Hilfe von Stahlbeton zu einer Treppe modelliert werden. Wenn die Betontreppe nun steht, stellt sich die Frage, mit welchem Material sie verkleidet werden soll. Um aus einer rohen Betontreppe eine Granittreppe zu machen, muss die Betontreppe mit Granit verkleidet werden. Dazu werden durch uns Trittstufen und Setzstufen, sowie Sockelleisten für die Verkleidung angefertigt. Die Treppe wird dann fachmännisch mit Granit belegt.

Die Granitstufen für die Auftrittsflläche sind in der Regel 3 cm stark. Die Setzstufen können in einer Stärke von 2 cm angefertigt werden. Dieses Prinzip nennt sich einfach 2 + 3. Die Granitstufen erfüllen hier keinen statischen und tragenden Zweck, so ist es möglich, auch dickere oder dünnere Treppenstufen anzubringen. Auch Bogentreppen aus Betonfertigteilen können mit Granit belegt werden.

Oft werden dabei doppelt verklebt Granitstufen verwendet. Das heißt, es werden zwei Granitplatten miteinander verklebt und daraus werden dann anschließend die Treppenstufen geschnitten. Bei diesem Verfahren kann die obere Granitplatte mit einem Überstand versehen werden, was die Treppe optisch eleganter wirken lässt.



Die freitragende Treppe / Bolzentreppe aus Granit

freitragende Bolzentreppe Granittreppe TreppeSehr filigran und schnittig wirkt die freitragende Treppe, die auch unter dem Nanem freitragende Bolzentreppe bekannt ist. Diese Bauart wird sehr häuifig in Neubauten und bei der Sanierung von Altbauten genutzt. Die freitragende Treppe ist offen und benötigt keinen tragenden Betonkern. Sie besteht einzig und allein aus Treppenstufen, Bolzen und Wandankern. Die freitragende Treppe sieht aus, als ob sie schweben würde, was sie für viele Bauherren sehr interessant macht.

Darüber hinaus ist sie Dank ihrer offenen Bauweise sehr platzsparend und lichtdurchlässig. Daher ist sie auch als klassische Raumspartreppe verwendbar. Die Treppenstufen der freitragenden Bolzentreppe werden in der Regel aus zwei aufeinander geklebten Granitplatten geschnitten, die mittels Glasfasermatte und Epoxidkleber zusammen gehalten werden.

Die Stärke der fertigen Treppenstufen beträgt ca. 6 cm. Die Treppenbolzen, die aus Edelstahl bestehen, werden mit den Treppenstufen verschraubt. Die seitlich an den Granitstufen angebrachten Wandanker werden an der Wand angebracht. Darum ist eine freitragende Bolzentreppe meistens wandgebunden. Es gibt allerdings noch weitere Lösungen zur seitlichen Befestigung über Stahlkonstruktionen und Wangen.

Bolzentreppen aus Granit können in verschiedenen Stilrichtungen gestaltet werden. Mit einem Edelstahlgeländer wirkt die freitragende Treppe eher modern. Ein eleganter Granit, wie der einfarbige, schwarze Granit Nero Assoluto (siehe Bild) lässt die Treppe sehr modern wirken. Durch ein geschwungenes Holzgeländer in weiß, kann die freitragende Treppe jedoch auch elegant wirken. Dieser Hauch von Eleganz wird durch abgerundete Treppenstufen noch bestärkt.

Die Außentreppe | Eingangstreppe aus Granit

Außentreppe Eingangstreppe Granittreppe außen

Außentreppen können genauso wie die Innentreppen mit Naturstein, wie Granit gestaltet werden. Insbesondere die Eingangstreppe wird gerne mit Granit gestaltet. Eine Granittreppe für außen ist langlebig und pflegeleicht. Des Weiteren ist eine Granittreppe sehr sicher, denn dank verschiedener Bearbeitungsmethoden, kann die Oberfläche der Treppenstufen aus Granit rutschfest gemacht werden. Geflammte und gebürste Granite sind für die Verlegung im Außenbereich ideal. Zu jedem Material gibt es auch die passenden Bodenplatten, bzw. Gehwegplatten, so dass der gesamte Gehweg, bis hin zur Treppe mit Granit gestaltet werden kann. Besonders im Trend liegen anthrazitfarbene und graue Granitsorten der Sorten Nero Impala und Padang Dunkel. Aber auch dunkle Sorten, wie Basalt Black, Nero Assoluto oder Absolut Black, die sehr dunkel sind, eignen sich hervorragend für die Verlegung im Außenbereich. Dadurch, dass wir als Fachbetrieb für Natursteinverarbeitung über verschiedene Maschienen verfügen, ist es uns natürlich möglich, auch komplette Granitpodeste in Form von großen Granitplatten für die fugenlose Verarbeitung, herzustellen.

Konnten wir Ihr Interesse erwecken? Dann rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine Email. Gerne vereinbaren wir einen Termin mit Ihnen. Dieser Termin kann nach Absprache auch bei Ihnen Zuhause stattfinden.

Tel.: 05262 - 99 66 46
Mail: service@klepfer-natursteinwerk.de

Liefergebiete:

Treppen / Treppenbau: Nordrhein- Westfalen, Hessen, Niedersachsen, Schleswig- Holstein, Berlin, Hamburg, Köln, Düsseldorf, Ruhrgebiet.

Kleinere Treppen, Küchenarbeitsplatten, Fensterbänke und Fliesen: Augustdorf, Bad Salzuflen, Bielefeld, Detmold, Kalletal, Lage, Lemgo, Gütersloh, Herford, Minden, Porta Westfalica, Halle, Rheda, Wiedenbrück, Rietberg, Versmold, Niedersachsen, Großraum Bielefeld, Hameln, Hannover, Höxter, Kassel, Münster, Paderborn, Osnabrück, Rinteln, Recklinghausen, Warendorf, Wolfsburg, Braunschweig u. Umgebung.